Gesellschaft / Kursdetails

202-1001 Vortrag und Konzert: Der Titan - Mahler und die Spätromantik Abend 2: Mahlers Sinfonien als philosophische Konzepte der Welt

Beginn Do., 17.09.2020, 19:00 - 21:45 Uhr
Kursgebühr 8,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Roman Salyutov

Zum 160. Jubiläum von Gustav Mahler - eine Reihe aus drei Abenden;
Abend 2: Mahlers Sinfonien als philosophische Konzepte der Welt
Abend 3: An der Grenze zur Ewigkeit - Leben und Tod in Mahlers Musik

In der Zeit nach der Beethoven-Ära erlebte die deutsche Sinfonik eine gewisse Krise, denn es warf sich vor allem die Frage auf, in welche Richtung und ob überhaupt eine Weiterentwicklung von Sinfonie als Gattung noch möglich ist. Die Problematik lag sowohl im inhaltlichen Bereich wie auch betraf den strukturellen Aufbau. Jeder Komponist - erwähnt könnten in diesem Kontext beispielsweise Mendelssohn, Schubert, Schumann oder Brahms - versuchte, eine eigene Antwort darauf zu geben. Dabei gab es wie etwas konservativere, klassisch basierte Tendenzen als auch äußerst mutige, sehr zukunftsorientierte Strebungen. Die Letzten zeichnen das Schaffen des Österreichers Gustav Mahler in ganz besonderem Maße aus, der prinzipiell neue Dimensionen der Sinfonik erschloss und die Musik der Spätromantik mit der anfangenden Moderne in erheblichem Maße überbrückte.
Im ersten Teil des Abends wird ein Vortrag gehalten, der durch Bilder sowie Audio- und Videoaufnahmen veranschaulicht wird. Die Dauer des ersten Teils beträgt ca. 1 Stunde. Im zweiten Teil werden charakteristische Klavierwerke am Konzertflügel gespielt. Die Dauer des Konzerts liegt bei ca. 45 Minuten. Zwischen Vortrag und Konzert ist eine Pause (10 - 15 Minuten) vorgesehen.

Im ersten Halbjahr hat bereits die dreiteilige Reihe begonnen.
Abendkasse: 8 € / erm. 6 €



Bitte Kursinfo beachten

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
17.09.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:45 Uhr
Ort
Kulturzentrum, Flügelsaal