Kursdetails
Kurs-Nr. 241-1201

Vortragsreihe: Starke Frauen Rita Süßmuth

Beginn Fr., 15.03.2024 • 18:00 - 19:30 Uhr
Dauer insg. 2 UStd.
Gebühr 15,40 € inkl. 2,45 € MwSt.
Leitung Stefanie Mergehenn

  In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Langenfeld

Die multimedial unterstützte Reihe "Starke Frauen" geht in kurzweiligen Vorträgen mit anschließender Diskussion dem Leben und Wirken von Frauen aus verschiedenen Jahrhunderten nach, die zu Unrecht im Schatten ihrer berühmten Männer standen und / oder einen außergewöhnlichen Lebensweg beschritten.

1937 in Wuppertal geboren, studierte Rita Süßmuth zunächst Geschichte und Romanistik auf Lehramt. Als promovierte Erziehungswissenschaftlerin hatte sie ab 1969 einen Lehrauftrag in Bochum und saß parallel im wissenschaftlichen Beirat des Bundesfamilienministeriums. Seit 1981 CDU-Mitglied, wurde Rita Süßmuth bereits vier Jahre später als Familienministerin ins Kabinett Kohl berufen und stärkte dort die politische Frauenlandschaft. Von 1988 bis 1998 war sie Präsidentin des Deutschen Bundestages und absolvierte mit fast zehn Jahren die drittlängste Amtszeit. Noch immer politisch aktiv, setzt sich Prof. Dr. Rita Süßmuth heute u.a. für einen freien Iran und die Geschlechter-Parität in politischen Gremien ein. 2021 hat das Kultur- und Wissenschaftsministerium des Landes NRW einen Forschungspreis mit Gender-Bezug nach ihr benannt.
Die Journalistin Stefanie Mergehenn arbeitete 30 Jahre lang in verschiedenen Lokalredaktionen und der Solinger Pressestelle. Heute ist sie Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Kommunalen Jobcenter.
Seit dem Studium (Publizistik, Germanistik, Soziologie und Musikwissenschaft) beschäftigt sie sich mit Frauenfragen und zu Unrecht vergessenen Weg-Bereiterinnen. Zudem gilt ihr Interesse dem jüdischen Leben in Deutschland (#2021JLID).

Anmeldung bis zum 05.03.2024




Ort

Kulturzentrum, 104

Hauptstraße 133
40764 Langenfeld

Termin   

  Datum
Fr. 15.03.2024
  Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
  Ort
Kulturzentrum, 104