Unsere aktuellen Corona-Auflagen


Am Sonntag (03.04.) sind die Vorgaben der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen für Bildungseinrichtungen weiter gelockert worden:

Zugangsbeschränkungen nach den 2-G- oder 3-G-Regelungen entfallen bis auf Weiteres.

Unabhängig vom weiteren Vorgehen des Bundes und der Länder im Zuge der Corona-Lockerungen bleibt im Kulturzentrum der Stadt Langenfeld die Maskenpflicht vorerst bestehen. Sie gilt für die Besucherinnen und Besucher aller öffentlichen städtischen Einrichtungen.

Die vorläufige Beibehaltung der Maskenpflicht geschieht vor dem Hintergrund der aktuell weiterhin hohen Zahl an Infizierten. Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung, die wir regelmäßig auf den Prüfstand stellen, und die gelockert wird, sobald sich die Zahl der Infizierten deutlich reduziert.

Ausnahmen/Sonderfälle:
Für alle Gesundheitskurse gilt weiterhin 2G+ (ohne Maskenpflicht im Kurs).

Wir plädieren im Sinne des allgemeinen Gesundheitsschutzes aber an Ihre Verantwortung:

  • Sollten Sie typische Symptome einer Erkrankung zeigen, lassen Sie sich bitte vor Kursbeginn testen. Bleiben Sie im Zweifel der Veranstaltung fern.
     
  • Achten Sie bitte weiterhin auf eine regelmäßige und gute Durchlüftung des Kursraumes.
     
  • Auch für den Besuch der VHS-Geschäftsstelle im Rathaus gilt - wie für alle städtischen Gebäude - weiterhin eine Maskenpflicht.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung gilt zunächst bis zum 30. April. Über relevante Änderungen (Lockerungen oder Verschärfungen) dieser Regeln für den darauffolgenden Zeitraum informieren wir Sie dann bei Bedarf.

Für Rückfragen ist das Team der vhs Langenfeld für Sie zu den gewohnten Zeiten telefonisch unter 02173-794-4555 oder per Mail unter vhs@langenfeld.de erreichbar.

Auf dieser Website sowie auf unserer Facebook-Präsenz halten wir Sie zudem über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.


Zurück