Bildungsscheck

Die vhs Langenfeld ist anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsscheck und die Bildungsprämie.
Der BILDUNGSSCHECK ist ein Förderinstrument des Landes Nordrhein-Westfalen für betriebliche und individuelle berufliche Weiterbildung. möglich ist die Erstattung von 50 Prozent der Lehrgangs- und Prüfungskosten, maximal 500 Euro je Bildungsscheck. Den Bildungsscheck gibt es für sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer in NRW, Selbstständige und für Berufsrückkehrer nach der Familienphase. Im individuellen Zugang richtet sich der Bildungsscheck ausschließlich an Personen mit einem Einkommen bis 40.000 € (oder 80.000 € bei gemeinsamer Veranlagung). (Stand: Mai 2019). Betriebe (bis 250 MitarbeiterInnen) können einkommensunabhängig bis zu 10 MitarbeiterInnen pro Jahr über Bildungsschecks fördern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungsscheck.nrw.de

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds:

Hinweise zum Verfahren

  1. Sie melden sich zu einem der folgenden Beratungstermine an.
  2. Wir prüfen im Beratungsgespräch Ihre vorgelegten Dokumente und Angaben und ob Sie alle Förderbedingungen erfüllen.
  3. Wir informieren Sie über geeignete Bildungsangebote und stellen Ihnen den Bildungsscheck aus, den Sie dann bei Ihrem Bildungsträger einlösen.

Benötigte Unterlagen

- einen gültigen Personalausweis

- einen Nachweis über Ihr zu versteuerndes Einkommen (Einkommenssteuerbescheid, nicht älter als drei Jahre)

- wenn möglich: unterschriebenes Datenschutz-Formular im individuellen Zugang

- Name, Vorname der Geschäftsführung

- ggf. Name, Vorname der den Betrieb im Beratungsgespräch vertretenden Person. (Bitte beachten Sie, dass Sie sich als Bevollmächtigter des Unternehmens für die Beantragung des Bildungsschecks ausweisen können sollten, dh. ein entsprechendes Schreiben Ihres Arbeitgebers mit Unterschrift mitbringen müssen.)

- Wirtschaftszweig und ggf. Kammerzugehörigkeit

- Betriebsnummer

- Zahl der versicherungspflichtigen Beschäftigen in ihrem Betrieb (Teilzeitbeschäftigte gemäß ihrem Anteil); davon Anzahl männlich, Anzahl weiblich

- Von jeder über den Bildungsscheck zu fördernden Mitarbeiter*in ausgefüllt und unterschrieben mitbringen: Datenschutz-Formular im betrieblichen Zugang

- Angaben zur geplanten Weiterbildung und Anbieter