Bildungsprämie

Die BILDUNGSPRÄMIE ist ein Förderinstrument der Bundesregierung für individuelle berufliche Weiterbildung. Die Ausgabe ist möglich für sozialversicherte Arbeitnehmer/innen und Selbstständige mit einem zu versteuernden Einkommen von maximal 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung). Es gibt Prämiengutscheine (Erstattung von 50 % der Lehrgangs- und Prüfungskosten, maximal 500 Euro). Möglich ist ein zinsverbilligtes Weiterbildungsdarlehen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Die Personen müssen älter als 25 Jahre sein.
Angehörige des öffentlichen Dienstes erhalten keine Bildungsprämie.
(Stand: Oktober 2017)

Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungsprämie.info

Bildungsscheck und Prämiengutschein werden nicht genehmigt für Weiterbildungen, die der Arbeitgeber finanzieren muss, Produktschulungen, für Auszubildende, Praktikanten und für die berufliche Erstausbildung, bei anderen Finanzierungsmöglichkeiten (BAföG, Aufstiegsförderungsgesetz) oder für Esoterik, Freizeit- und Sportaktivitäten.

Vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin!
Bei der vhs Langenfeld berät Sie Irene van Dassen,
Tel.: 02173/794-4510, E-Mail: irene.vandassen@langenfeld.de.

Beratungszeit: Dienstag, 10:00 bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung.